Mittwoch, 30. Januar 2013

Was definiert das Ich?

"Ich denke wir alle werden mit den gleichen Voraussetzungen geboren, nur durch unser Umfeld und die uns vorgelebeten Ansichten geprägt und geformt. Ich denke, zu Anfang ist unser Verhalten wie ein weißes Blatt, jeder der uns etwas vermitteln möchte, hinterlässt seine eigene, ganz persönliche Unterschrift darauf. So entsteht das "Ich", viele Unterschriften, die sich zu einem vollständige Bild zusammenfügen. Jeder hat sein ganz eigenes Bild, das gibt es nur ein Mal auf der ganzen Welt. Auch wenn wir uns vielleicht ähneln, unsere Bilder sind keinesfalls gleich. Auch wenn die gleichen Personen auf unseren Blättern unterschreiben, so ist ihre Unterschrift nie gleich.

Doch auch wennn wir alle durch andere Menschen unsere Persönlichkeit entwickeln, heißt dies nicht, dass wir aus nichts anderem als ihnen bestehen. Schließlich haben wir immer noch unser weißes Blatt. Und sicher auch unseren ganz persönlichen Stift, unsere freie Meinung, mit dem beziehungsweise der wir auf unserem Blatt unsere Schrift hinterlassen können.
"
-Auszug aus meiner Philosophiehausaufgabe zum Thema "Was definiert das Ich?"-

Kommentare:

  1. interessante theorie... aber leider isses komplizierter

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir deine Meinung dalassen möchtest. Ich freue mich bestimmt über dein Kommentar, achte aber bitte darauf, dass du freundlich bleibst und nicht nur Blogwerbung machst. Falls du etwas über gegenseitiges Verfolgen schreiben möchtest, schaue einfach mal nach rechts, und spare dir die Zeit ;).

Liebe Grüße und viel Spaß beim Kommentieren ♥