Montag, 8. Oktober 2012

Herzenssache

Kennt ihr das? Es geht euch eigentlich richtig gut, ihr seid zufrieden mit euch und fühlt euch richtig wohl und dann begegnet euch eine Person, die euch darüber zum nachdenken bringt, ob ihr euch zurecht so fühlt. Vorweg möchte ich sagen; Ihr dürft euch so fühlen!

Jeder Mensch, hat das Recht sich mit jeder seiner  Fasern wohl zu fühlen, unabhängig von Kleidergröße, Hautzustand oder sonst irgendwelchen Sachen, die ihn verunsichern könnten. 
Solange ihr euch wohl fühlt, lasst es euch nicht kaputt machen! Auf gar keinen Fall! Niemand, aber auch wirklich Niemand sollte bestimmen (können), wie ihr euch fühlt. Mal ganz ehrlich, was wird uns da aufgezwängt? In der Zeitung, Zeitschriften und im Fernsehen, ständig wird gesagt und gezeigt; Nur mit Size Zero ist man schön! Warum? Schaut euch das an, findet ihr das schön? Versteht mich nicht falsch, eine schlanke Figur ist natürlich nicht schlecht, allerdings ist das für mich nicht schlank, sondern dünn und ungesund. Letztendlich wird ist "Schönheit" für mich nicht vom Aussehen abhängig, und das meine ich jetzt wirklich so, wie ich es sage. Eine schöne Person besitzt für mich eine gewisse Ausstrahlung, sie wirkt glücklich und gesund. Das  ist meiner Meinung nach nicht möglich, wenn ein Mädchen, eine Frau blind einem wirren Schönheitsideal hinterhereifert ohne auf sich selbst zu achten. Ganz ehrlich, was denkt sich so eine Person? Sie ist doch dann nur noch ein gesichtsloser Mensch, eine von Vielen, ohne eine Persönlichkeit, ohne das, was sie aus macht. 
Natürlich ist das alles jetzt nur mein persönliches Empfinden, aber ich weiß, dass viele es ähnlich sehen. Wie gesagt, ich möchte auf gar keinen Fall etwas gegen, schlanke, stabilere oder generell etwas gegen Personen mit einer bestimmten Figur sagen. Es geht mir eher darum, deutlich zu machen wie unsicher manche Mädchen mit ihrem Körper umgehen, nur weil es die Gesellschaft vorzuschreiben scheint. 
Vielleicht habt ihr ja das aktuelle Statement von Lady Gaga mitbekommen. Diese postet ja zurzeit unbearbeitete, leichtbekleidete Fotos von sich im im Internet, um sich gegen den Magerwahn zu wehren. Bei so etwas frage ich mich, warum muss sich eine Frau mit so einer Figur für "Gewichtsschwankungen" rechtfertigen? In was für einer Gesellschaft leben wir, wenn wir uns überhaupt für unsere Figur rechtfertigen müssen? Ich denke, jeder sollte so leben, jeder sollte sich so entfalten und kleiden, wie er sich wohl fühlt. Jeder sollte essen können ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Das können schlanke Menschen genauso wie eher stabile.

Das wollte ich jetzt einfach mal loswerden, schließlich geht es uns alle etwas an. Vielleicht kann ich ja den ein oder anderen zum Umdenken inspirieren.
Was meint ihr dazu? Schreibt es mir in die Kommentare :)

Liebste Grüße 

Kommentare:

  1. Tolles Statement!
    Genau so einen Post, bezugnehmend auf Frau Gaga und Frau Aguilera (welche sich ja aktuell auch Stolz und glücklich mit mehr Pfunden präsentiert), wollte ich in nächster Zeit auch mal veröffentlichen. Schön, dass es auch andere Blogger gibt die sich mit anderen Themen als nur oberflächlies wie Makeup beschäftigen^^ Ich denke gerade solche Themen sind sehr wichtig! Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du es auch so siehst :)
      Christina habe ich jetzt doch glatt vergessen, grade diese gab ja jetzt mehr als deutlich zu verstehten, wie sie früher unter dem Druck gelitten hat und nun scheint sie ja mit ihrer Figur wirklich glücklich zu sein, schade das manche das nicht zu verstehen scheinen. Ich glaube Lady Gaga, welche ja nun eine riesige Fanbase hat, hat viele mit ihrem Statement erreicht und vielleicht auch überzeugt. Seit der Debatte geben ja immer mehr Promis zu, wie sie wegen ihrem Gewicht gelitten haben oder immer noch leiden, darunter ja z.b. auch Nicole Scherzinger. Und hierbei sage ich bewusst wegen ihrem Gewicht und nicht unter ihrem Gewicht, denn wirklich dick war keine dieser Damen, das Problem liegt hier eher bei den Erwartungen, die an sie gestellt werden.

      Ich denke auch, dass solche Themen mal angesprochen werden sollten, gar müssen. Vielleicht kann man zusammen ja so etwas bewegen, und wenn es nur ein Mädchen vor diesen verdrehten Vorstellungen "rettet" lohnt es sich, darüber zu schreiben oder zu sprechen.

      <3

      Löschen
  2. Oh, ich kann dich da ganz gut verstehen! Ich bin von Natur aus recht zierlich gebaut (wenn man das so sagen kann haha) und manche denken sofort 'du bist zu dünn' blabla - aber so bin ich und basta!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig so!
      Du fühlst dich gut so, dann ist alles super <3

      Löschen
    2. Wichtig ist, dass man Gesund ist!! Alles andere ist doch egal. Das ist meine Meinung.

      Löschen
  3. Ich find so magersüchtig anmutende Models gehören auf keine Laufsteg! Ich find das a) nicht schön und b) ist das mit Sicherheit auch nicht gesund! Hundert Pro nicht!
    Ich mein, ich hab keine Ahnung was ich wiege im Moment. Mich interessiert es auch nicht. Solang ich vorm Spiegel seh und sage: "Paßt". Und in meine Klamotten passe. Was in meinem Fall bedeutet, dass sie nicht zu weit werden.
    Ne Freundin von mir, die ein bisschen "mehr" auf den Rippen hat (ich würd sie noch nicht mal als mollig bezeichnen, überhaupt nicht), hat mir mal n Bild ähnlich des von Dir verlinkten Models gezeigt und meinte nur: "Ich find die voll schön, die ist so schön schlank." Schlank? Klapperdürr trifft es eher. Ich hab meiner Freundin dann ziemlich den Kopf gewaschen.
    Ich mußte mir früher anhören, ich sei doch bestimmt Magersüchtig... Auch kein Spaß, wenn jeder denkt, Du hast voll den Knacks im Kopf. Und bei Leuten, die wirklich Probleme damit haben, merkt es wieder keiner. Ich kann essen wie ein Scheunendrescher. Keine Ahnung, wo das immer hin geht. (Oberschenke *lol*)
    Diesen Figurwahn find ich einfach nur schrecklich. Ich finde mich schon manchmal zu dünn. Vieles kann ich gar nicht tragen, weil man dafür definitiv mehr Kurven braucht.
    Ich denke, jeder muß sich wohl fühlen, so wie er ist. Und man darf sich da von keinem dreinreden lassen. Außer es ist ein Arzt, und man hat wirklich wirklich Probleme, was die Gesundheit angeht. (Meine Mama zum Beispiel kocht fettarm nicht um schlank zu sein (was sie ist, haha, ich liebe meine Gene), sondern wegen ihrem Blutdruck.)

    Ich find es toll, dass Du das Thema ansprichst. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meiner Freundin geht das ähnlich, die isst und isst und isst und nimmt nicht zu und bei anderen (*hust*) wandert es direkt auf die Hüften. Da hat ja jeder so seine eigenen "Problemchen", jeder Stoffwechsel reagiert da anders.

      Ja, und dann gibt es da diese Unwissenden Leute die einen meinen dumm anmachen zu müssen. Sei es, wie bei dir, wegen einer schlanken Figur, oder wegen einer vielleicht eher stabileren Figur. Ich war früher selbst eher moppelig, besonders als Kind. Und da merkt man; Kinder sind manchmal echt grausam^^ Da wird dann gesagt: "Du musst einfach mal weniger essen!" dabei liegt sowas in der Regel nicht am essen. Gott weiß, ich habe früher wirklich nicht viel gegessen, trotzdem musste ich mir sowas immer wieder anhören. Das kratzt, grade als Kind, schon ganz schön am Selbstbewusstsein. Diese Kratzer verschwinden nicht einfach so, sie bleiben, sie bleiben eine ganze Weile. Die meisten wissen halt nicht, was so ein einfacher Satz (grade bei jungen Mädchen) anrichten kann. Ich habe gelernt sowas nicht an mich ran zu lassen, und ich wünsche mir für andere, dass sie es auch können. Ich habe heute wirklich genug Selbstbewusstsein um sowas, mit einem lockeren Spruch auf den Lippen, mit Humor zu nehmen ;)
      Genauso ist es beim Dünn-, oder Schlank-Sein, das hast du ja schon geschildert.

      Ich glaube bei den meisten, die dann solche Sprüche loslassen, überwiegt tatsächlich die Unwissenheit. Magersüchtige sind nicht unbedingt dünn und Dünne nicht unbedingt magersüchtig. Und solange man das nicht weiß, gilt das bekannte Prinzip:
      Wenn man keine Ahnung hat...

      <3

      Löschen
  4. Ich finde es sehr schön auf Beautyblogs, die sich ja eigentlich mit eher oberflächlichen Dingen beschäftigen, sowas zu lesen.
    Ich selber bin auch eher Größe 42-44 und viel zu groß geraten statt zierliche 32-34. Selber fällt es mir nicht ganz so leicht meinen Körper so zu akzeptieren, aber von meinen Freunden und meinem Freund werde ich so akzeptiert und das ist wirklich eine schöne Sache :)
    Wer ständig das Gefühl bekommt, unattraktiv zu sein, dem brennt sich sowas auch in den Kopf ein, dann beginnt man an sich zu zweifeln und in Schönheitswahn zu verfallen. Wer sich in size zero wohl fühlt und gerne dafür verzichtet und trainiert, dem sei es gegönnt, ich könnte das nicht- aber diese Leute sollten andere nicht verurteilen, wenn sie nicht solchen absurden Zielen nacheifern.

    Und warst du diejenige, die meinen letzten Post kommentiert hat und eigentlich auch zu Billy Talent wollte? Eure Kommentare waren weg, da glaub ich jemand in mein Blogger gekommen ist :(

    Liebe Grüße,
    Jo ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso sehe ich das auch <3

      Also zu Billy Talent habe ich nichts geschrieben (wobei die natürlich schon sehr cool sind :)) Ich habe nur geschrieben wie cool ihr alle drauf seid, dass ihr dieses Halloween-Schminken macht, und dass dir das sehr gut gelungen ist <3
      Hast du mal in deinen Spam Ordner bei Blogger geguckt? Da landen ab und zu schon mal ein paar Kommentare. Ist ja doof, wenn sich jemand "Unbefugtes" bei dir reinhackt :/

      <3

      Löschen

Schön, dass du mir deine Meinung dalassen möchtest. Ich freue mich bestimmt über dein Kommentar, achte aber bitte darauf, dass du freundlich bleibst und nicht nur Blogwerbung machst. Falls du etwas über gegenseitiges Verfolgen schreiben möchtest, schaue einfach mal nach rechts, und spare dir die Zeit ;).

Liebe Grüße und viel Spaß beim Kommentieren ♥