Montag, 24. September 2012

[Rezension] Barbara Klein- Dunkler Schnee

Grundlegende Informationen:
Titel: Dunkler Schnee
Autorin: Barbara Klein
Seiten: 203 Seiten
Verlag: edition oberkassel Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-943121-11-7



Klappentext:
Die 30jährige steht kurz vor ihrer Hochzeit mit Laurens. Je konkreter es wird, desto merkwürdiger benimmt sich ihr Verlobter. Welches Geheimnis verbirgt er? Als dann Volker auf der Bildfläche erscheint und Marisa nicht mehr ihren eigenen Gefühlen traut, geschehen Dinge, die sie in Angst und Schrecken versetzen. Marisa beginnt auf eigene Faust zu recherchieren. Ein böses Komplott tritt zutage, dessen Hintermänner vor Erpressung, Einbruch und Körperverletzung nicht Halt machen. Nicht nur Marisa gerät in Größe Gefahr, sondern auch die Menschen, die ihr zur Seite stehen. Trotz aller Unterstützung gerät sie in einen Strudel der Hilflosigkeit, der sie fast zum Aufgeben zwingt. Sie flüchtet schließlich nach Kanada, wo sie einst einen wunderbaren Urlaub verlebte und stellt schnell fest, dass sie auch hier nicht sicher ist. Nicht nur Eis, Schnee und Dunkelheit scheinen sich gegen sie und ihre kanadischen Freunde zu verschworen zu haben. Doch nichts ist, wie es scheint ...

Sonst noch was zum Inhalt?
Um ehrlich zu sein nicht. Und das ist für mich einer der größten Knackpunkte dieses Buches. Viel mehr als im Klappentext steht nicht drin, das soll nicht heißen, dass der Inhalt schlecht wäre, allerdings finde ich es schade, dass so viel Inhalt vorweg genommen wurde. Eigentlich soll so ein Klappentext ja nur einen Hinweis auf die Geschichte geben und Lust auf mehr machen...

Meine Meinung:
Der Aufbau der Geschichte ist gut, sie besteht aus zwei Handlungsträngen, die sich gegen Ende des Buches treffen. Der eine Handelt wird in der Vergangenheit erzählt und dreht sich um Marisas Beziehung(en) mit Laurens und Volker, außerdem wird das Verhältnis zu ihrer besten Freundin Ivonne thematisiert. Der zweite Handlungsstrang beschreibt Marisas gegenwärtiges Dasein in Kanada und was dieses mit ihrer Vergangenheit zu tun hat. Die Schreibweise ist einfach zu verfolgen, lebhaft und mit vielen Umschreibungen geschmückt. Somit gelingt es dem Leser leicht in die Geschichte einzutauchen, man sieht die Umgebung Marisas quasi vor sich. Daher ist es sehr Schade, das die Geschichte selbst so "verkürzt" rüberkommt. An sich ist die Story gut, die Charaktäre durchdacht, nur ist das ganze an sich eher oberflächlich. Trotz der einfühlsamen Schreibweise der Autorin und der Ausschmückung der Gefühle, ist es mir nicht so leicht gefallen mich vollständig in die Hauptfiguren hineinzuversetzen. Irgendwie fehlte mir etwas, das ich auch nicht benennen kann, um mich intensiv mit den Hauptfiguren  auseinanderzusetzen. Ich glaube allerdings schon, dass man am Ende dieses Buches genug über Marisa und andere Beteiligte weiß, um sich selbst alle möglichen Fragen selbst beantworten zu können.

Generell muss ich zu diesem Buch allerdings eine absolute Empfehlung aussprechen! Letztendlich ein solider Thriller, der durchaus gute Unterhaltung liefert. Die Autorin hat quasi gute Arbeit geleistet und für ein Erstlingswerk ist es wirklich große Klasse. Der Krimi ist zwar nicht unbedingt was für Fans von psychologischen Meisterwerken, aber für alle anderen Krimileser durchaus lesenswert. Außerdem ist das Buch nicht allzu blutig und hält trotzdem die Spannung, also auch was für "Einsteiger" in diesem Genre.

Fazit:
Ein solider Krimi, durchaus lesenswert und wirklich gute Unterhaltung! Nichts besonders schockierendes also auch noch vorm Einschlafen gut lesbar.
4 von 5 möglichen Sternchen.


Liebe Grüße

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise von Editon Oberkassel zur Verfügung gestellt und von bloggdeinbuch vermittelt. Kaufen könnt ihr es hier.


1 Kommentar:

  1. Hab heut auch die Mail bekommen, dass ich mein erstes Buch lesen darf :D Voll cool, ging ja total schnell. Bin gespannt, wann es da ist XD

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir deine Meinung dalassen möchtest. Ich freue mich bestimmt über dein Kommentar, achte aber bitte darauf, dass du freundlich bleibst und nicht nur Blogwerbung machst. Falls du etwas über gegenseitiges Verfolgen schreiben möchtest, schaue einfach mal nach rechts, und spare dir die Zeit ;).

Liebe Grüße und viel Spaß beim Kommentieren ♥