Montag, 20. August 2012

Etwas anderes Rumgeschreibsel

Ich dachte irgendwann verschwindet Trauer.
Irgendwann wird aus ihr nur eine Erinnerung.
Ich dachte über dieses  "Irgendwann" wäre ich längst hinweg.
Doch als ich dieses Lied hörte, kam alles wieder hoch.
Zunächst langsam, kaum spürbar, dann immer stärker überkamen mich alle Emotionen. 
Ich sah schöne Zeiten, schlechte Zeiten, Lachen und Weinen.
Ich sah den Abschied. Ich fühlte wieder alles, als wäre es gerade erst passiert. Zu viele Gefühle. Einfach zu viel in diesem Moment. Tränen  stiegen in mir hoch. Schnell rannen sie mir die Wangen hinunter. Ich schluchzte und weinte, jammerte und schrie. Ich brauchte jemanden, der die Tränen trocknete und die verklebten Strähnen aus meinem Gesicht strich. Jemanden, an den ich lehnen könnte, der mich einfach nur festhielt, nein, der mich stützte. Doch dieser Jemand war nicht da. 
Ich war allein. Allein und wusste nicht, was ich fühlen wollte, was ich fühlen sollte und was ich fühlte. 
Was tut man dann?
Ich wusste es nicht.
Also weinte ich weiter. Irgendwann ging das laute Heulen in ein heiseres Schluchzen über und die Tränen versiegten.
Ich war erschöpft, fast eine halbe Stunde  kauerte ich nun wie ein häufchen Elend vor meinem Bett. 
 War es das jetzt? Habe ich abgeschlossen mit diesem Thema und alles verarbeitet? Oder passiert das jetzt etwa öfter?
Auch auf diese Fragen wusste ich die Antwort nicht. Ich wollte sie auch nicht wissen. Die Zeit würde es zeigen.
Vielleicht musste dieser Ausbruch einfach mal sein.
Ich zog mich hoch in mein Bett und schlief ein.
Erleichtert.


(Dieser Text hat nichts mit meinem Leben oder so zu tun ;) Also keine Sorge. Ich hatte "diese Szene" nur schon läger im Kopf und wollte sie mal auschreiben und loswerden . Trotzdem freue ich mich natürlich über jedes Kommentar. :))

Kommentare:

  1. Sehr schön verfasst. Und so mitreissend und traurig :(
    So ein Thema hatte ich letztens erst mit jemandem besprochen. Und jedesmal geht es mir bei einem bestimmten Lied so, aber nicht wegen einem Menschen, keine Sorge :p

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass es dir "gefällt". ;)
      Ich muss oft bei Liedern nachdenken oder heulen....wenn dann noch eine Erinnerung dahinter steht erst recht ^^ Natürlich nicht in diesem beschreibenen Ausmaß...

      LG<3

      Löschen
  2. Ich finde das auch sehr schön geschrieben, sehr emotional

    AntwortenLöschen
  3. Habe dir einen Award verliehen :) Hoffe du freust dich :)

    Xoxo Sabi ♥

    http://sab-chiquillita.blogspot.de/2012/08/awards-uberflutung.html

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir deine Meinung dalassen möchtest. Ich freue mich bestimmt über dein Kommentar, achte aber bitte darauf, dass du freundlich bleibst und nicht nur Blogwerbung machst. Falls du etwas über gegenseitiges Verfolgen schreiben möchtest, schaue einfach mal nach rechts, und spare dir die Zeit ;).

Liebe Grüße und viel Spaß beim Kommentieren ♥