Samstag, 7. Juli 2012

Der Spezialist -Rezension



Hallo meine Süßen,


heute schreibe ich mal eine Rezension, das habe ich schon eine ganze Weile nicht mehr gemacht, Ich hoffe ihr seid auch an so etwas interessiert :).











Allgemein zum Buch:

Genre: Thriller
Autor: Mark Allen Smith
Erscheinungsjahr: 2012 (?)
Verlag: Lübbe
Seitenzahl: 349
ISBN: 978-3-7857-6060-4
Fortsetzung: geplant


Klappentext:
Sie brauchen eine Information?
Sie kennen die Person, die diese Information
hat, aber sie hüllt sich in Schweigen?
Lassen Sie das meine Sorge sein. Ich hole
immer die Wahrheit aus meiner Zielperson

heraus. Denn ich bin ein Spezialist.
Dabei befolge ich stets meinen Kodex.
Eines Tages bekam ich den Auftrag,
gegen meinen Kodex zu verstoßen.
Die Folgen waren schrecklich.
Für meinen Auftraggeber.


Mein Name ist Geiger.
Ich spiele Violine.
Und foltere Menschen.



Kurzbeschriebung und meine Meinung:

Der Spezialist ist das erste Buch des Regisseurs und Produzenten Mark Allen Smith.
Das Buch ist in drei Teile gegliedert. Der erste Teil stellt zunächst klar, mit wem und was wir es hier eigentlich zu tun haben. Das Umfeld, die Arbeit, sowie das bis dahin bekannte Leben, der Hauptperson Geiger werden erzählt. Bereits da erkennt man, dass es sich hierbei nicht um einen klassischen Thriller handelt. Folterhandlungen werden zwar ausführlich beschrieben, allerdings sind diese nicht die Anwendung roher Gewalt, sondern eher auf psychischer Ebene. Deshalb gehört dieses Buch für mich teilweise auch in das Genre Psychothriller.

Der zweite Teil handelt von einem speziellen Klienten und einen durch ihn herbeigeführten Verstoß gegen Geigers Kodex, während der dritte Teil sich mit dem Folgen dieses Verstoßes und dem "großen Showdown" beschäftigt. Geigers Kodex beinhaltet folgende Regeln; Keine Kinder, keine Jones (zu Folternder) über 72, keine Herzkranken. Der gerade genannte Klient, bringt einen zwölfjährigen Jungen, Ezra, zu Geiger um sich einige Informationen über dessen Vater zu verschaffen. Geiger versucht dem Jungen zu helfen und verstrickt sich dabei immer tiefer in die grausame Geschichte. Im Verlauf des Geschehens kommt Geiger seiner eigenen Vergangenheit immer weiter auf die Spur.

Man gewinnt Geiger im Laufe des Geschehens trotz seines Jobs wirklich gern und entwickelt eine gewisse Sympathie. Seine Gefühle (sofern vorhanden) werden genau beschrieben.

Innerhalb eines Kapitels wird die Handlung oft mit einer anderen Hauptperson geschildert Hauptpersonen neben Geiger sind z.B. Harry, Geigers Geschäftspartner; Lilly, Harrys geistig behinderte Schwester; Ezra oder auch Geigers Verfolger. Trotzdem bleibt die Handlung gut nachvollziehbar.



Fazit:

Grundsätzlich ist der Spezialist ein solider Thriller, auf keinen Fall ein schlechter, allerdings fehlt mir hier etwas. Die Geschichte an sich ist gut, aber in Hinblick darauf, was da herausholen hätte können, ist die Schilderung enttäuschend. Es gibt Stellen, an denen es dem Autor gelingt es wirklich spannend zu machen, dem Leser den Atem zu rauben und in den Bann zu ziehen. Diese kommen aber leider nicht allzu oft vor. Außerdem finde ich es schwer, nicht durcheinander zu kommen, grade bei Geigers Verfolgern hatte ich so meine Problemchen. Trotz allem würde ich dieses Buch weiterempfehlen und werde den nächsten Teil auch lesen, dieser wir zurzeit verfasst.


Ich denke eine Vefilmung wäre hier absolute Spitzenklasse! Die Szenen sind schließlich wahnsinnig toll und Probleme mit dem Auseinanderhalten der Hauptpersonen hätte man auch nicht. So ein Film könnte durchaus sehr erfolgreich werden und sich zu einem meiner Lieblingsfilme mausern ;)


Alles in allem ein gutes Buch, mit einem passendem, offenem Ende, das dann doch noch Lust auf mehr macht. Von mir gibt's dafür dreieinhalb bis vier von fünf möglichen Punkten und eine Weiterempfehlung für aufmerksame Leser.

Kennt ihr dieses Buch? Habt ihr Genre-Wünsch für Rezensionen?


Liebst Grüße



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du mir deine Meinung dalassen möchtest. Ich freue mich bestimmt über dein Kommentar, achte aber bitte darauf, dass du freundlich bleibst und nicht nur Blogwerbung machst. Falls du etwas über gegenseitiges Verfolgen schreiben möchtest, schaue einfach mal nach rechts, und spare dir die Zeit ;).

Liebe Grüße und viel Spaß beim Kommentieren ♥